Gegründet wurde die Mauthner Kirchtagsmusi im Jänner 1999.

 

Die Gründungsmitglieder

 

Christian Kurzweil (Flügelhorn)

Karl Heinz Kurzweil (Flügelhorn)

Thomas Kurzweil (Ventilposaune)

Harald Kundert (Klarinette)

Alois Thalmann (Tuba) kamen aus den Reihen der Trachtenkapelle Mauthen.

 

Seit 2005 verstärkt Sabrina Salcher die Gruppe an der steirischen Harmonika. Im Jahr 2007 folgte Stephanie Kurzweil an der Klarinette, zwei Jahre später konnte Josef Schwarzenbacher als zweiter Harmonika-Spieler dazugewonnen werden. Und seit 2012 verfügt die Mauthner Kirchtagsmusi auch über eine Harfenistin – Lydia Oberluggauer aus Maria Luggau.

 

Neues Mitglied seit 2015 ist Martin Kundert am Flügelhorn.

 

Seit Anfang 2013 ist die Mauthner Kirchtagsmusi ein Verein, bis dahin wurde als Kleingruppe der Trachtenkapelle Mauthen musiziert.

Obmann der Kirchtagsmusi ist Josef Schwarzenbacher.

  

Die musikalische Leitung obliegt Harald Kundert, seines Zeichens Musikpädagoge für Klarinette und Saxophon an den Musikschulen des Landes Kärnten. Er ist Mitglied diverser Gruppen, wie der Kärntner Gebirgsschützenkapelle, Oberkärntner Volksmusik der Hoågascht Musi Kärnten sowie des Klarinettenorchesters der Musikschulen des Landes Kärnten. Er ist bestrebt jedes Jahr neue musikalische Herausforderungen anzunehmen und umzusetzen.

 

Die Weisenbläser der Mauthner Kirchtagsmusi leitet mit viel Engagement, der ehemalige Kapellmeister der Trachtenkapelle Mauthen, Christian Kurzweil.

 

Alle Mitglieder sind mit viel Begeisterung und Liebe bei der Sache und bringen sich ein, wo es nur geht. Hier sind sich Obmann und musikalischer Leiter der Kirchtagsmusi auf alle Fälle einig: „Auf so eine Gruppe kann man nur stolz sein! Hoffentlich geht es noch viele, viele Jahre so toll weiter!“